AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen

1.) Die Mietpreise beinhalten Endreinigung, Strom, Wasser, Heizung und Mwst.

2.)  Der Mieter hat das Appartement (alle Wohnungen Nichtraucher) pfleglich zu behandeln.
Er verpflichtet sich, Schäden, die auf sein Verschulden, oder das Verschulden der ihn begleitenden
Personen, zurückzuführen sind, dem Vermieter unverzüglich anzuzeigen und die entstandenen Kosten
zu ersetzen.

3.)  Die Wohnungen dürfen nur mit der im jeweiligen Grundriss aufgeführten Personenzahl belegt werden.
Eine Überbelegung (auch für eine Nacht)) sowie Untervermietung / Weitergabe ist grundsätzlich untersagt.Daher bitten wir Sie, von Anfragen bzgl. einer Ausnahme abzusehen.
Bei Nichtbeachtung erfolgt fristlose Kündigung des Mietvertrages.

4.)  Bei Abreise ist die Wohnung besenrein zu verlassen, Abfall zu entsorgen, Geschirr abzuwaschen,
Bettwäsche (sofern mit Wäschepaket gebucht) abzuziehen. Die Endreinigung beinhaltet nicht die
Entsorgung des Abfalls und Abwasch des Geschirrs: bei Nichtbeachtung berechnen wir pauschal 20,- Euro.Verschmutzungen der Polster, Teppiche und Mobiliar durch Teer, Essensreste, Gerüche oder sonstiges etc.,die nur durch Einsatz von Reinigungsmaschinen zu beheben sind, werden zusätzlich nach Aufwand
mit 25,- Euro pro Arbeitsstunde berechnet.
Wir bitten Sie über Silvester kein Konfetti in den Wohnungen zu verstreuen.

5.)  Für Einflüsse und Zustände, die außerhalb des Machtbereiches des Vermieters liegen
(Stromversorgung, Wasserversorgung etc.), kann dieser nicht verantwortlich gemacht werden.
Der Ausfall eines elektrischen Gerätes ist kein Mietminderungsgrund.

6.) Die Wohnungstüren sind mit Sicherheitsschlössern ausgestattet. Der Verlust eines Wohnungsschlüssels ist unverzüglich anzuzeigen. Die Kosten für Sicherheitsschlüssel inkl. Schlüsselanhänger von 59,-Euro/Netto sind vor Ort auszugleichen.

7.)  Sofern Sie persönliche Sachen vergessen: diese werden 7 Tage aufbewahrt. Auf Anfrage senden wir
diese auf Ihre Kosten (unfrei) zurück.

8.)  Der Beherbergungsvertrag ist abgeschlossen, sobald die gemietete Wohneinheit (Unterkunftsart) bestellt und schriftlich bzw. mündlich zugesagt oder -falls eine Zusage aus Zeitgründen nicht mehr möglich war - bereitgestellt worden ist. Für Beherbergungsverträge gelten die Bestimmungen des Bürgerlichen Gesetzbuches.
Nach § 537 BGB wird der Mieter nicht dadurch von der Entrichtung des vereinbarten Mietzinses befreit,
wenn er aus in seiner Person liegenden Gründen von der Mietsache keinen Gebrauch macht.
Persönliche Gründe sind alle Gründe, die im Lebensbereich des Gastes liegen, wie z.B.
Urlaubssperre, Krankheit, Tod usw. oder solche, die der Gastgeber bzw. Vermieter nicht zu vertreten hat, wie z.B. schlechtes Wetter. Abbestellfristen für gemietete Hotelzimmer, Appartements, Wohnungen oder anderen Unterkünften sieht der Gesetzgeber nicht vor. Der Gastgeber bzw. Vermieter ist gehalten, bei Nichtinanspruchnahmeder vertraglichen Leistungen, die Unterkunft nach Möglichkeit anderweitig zu vermieten.Der Gastgeber oder Vermieter ist gehalten, die ersparten Aufwendungen abzusetzen.

9.) Wir empfehlen den Abschluss einer Reiserücktrittskostenversicherung. Außerdem empfehlen wir ebenso den Abschluss einer Reiserücktransportversicherung.

10.) Eine nicht erfolgte Rücksendung des Mietvertrages seitens des Gastes ist nicht ausreichend, um eine Buchung zu stornieren. Eine Stornierung muss umgehend schriftlich erfolgen. Ansonsten bleibt die Buchung verbindlich, bis die Wohneinheit vom Vermieter anderweitig vergeben wird.

11.) Sofern bei Stornierung nach Vertragsabschluß keine Ersatzbuchung gezeichnet wurde, ist 90% des Reisepreises zu entrichten. Bei kurzfristiger Stornierung (bis 7 Tage vor Anreise), bei Last-Minute-Angeboten und sonstigen Sonderpreisen, ist der volle Mietpreis zu entrichten sofern keine Ersatzbuchung gezeichnet wurde.
Zusätzlich berechnete Aufwendungen werden jeweils in Abzug genommen.Bei vorzeitiger Abreise während des Aufenthaltes kann eine Rückerstattung nur erfolgen, sofernfür die verbleibenden Tage eine Weitervermietung gezeichnet wurde.

12.)
Die Kurabgabe (Pflichtabgabe des Gastes) wird vom Vermieter direkt an den TOURISMUS-SERVICE
weiter geleitet. Pro Nacht und Pers./ ab 18 Jahre:
2017: vom 01.01. bis 30.04. und 01.11 bis 31.12.: 1,65 Euro
2017: vom 01.05. bis 31.10.: 3,30 EuroKinder bis 14 Jahre benötigen keine Kurkarte, Kinder ab 14 Jahre erhalten diese kostenfrei.
Änderungen durch den Tourismus-Service vorbehalten.

13.) Haustiere sind nicht gestattet.

14.) Erfüllungsort: 25980 Sylt - OT Westerland. Gerichtsstand: das Amtsgericht in Niebüll.